Thévenot, Jean de, Reisen in Europa, Asia und Africa

Stückpreis: 2.850,00 EUR

Thévenot, Jean de: Reisen in Europa, Asia und Africa, Worinnen gehandelt wird von der Morgenländischen Reise, und unter andern denen unterthänigen Herrschafften deß Groß-Türcken .. Wie auch denen unterschiedenen Umbständen deß Archipelagi, Constantinopels, deß heyligen Landes, Egyptens, der Pyramiden, Mumien, deren Wüsten Arabiens, Mecha, und anderer Orthen mehr in Asia und Africa .. Erstlich in französischer Sprache beschrieben .. anjetzo aber in die Hoch-Teutsche Sprache .. übersetzet. 3 Tle. in 1 Bd. Mit gest. Porträt-Fronstisp., gest. illustr. Titel, 48 tls. gefalt. Kupfertafeln und 8 zusätzl. Kupfertafeln (darunter 1 Weltkarte). Frankfurt, Ph. Fiebet 1693. Pp. d. Zt. mit RSch. 4to. 8 (st. 9) Bll., 419 (recte 409) S., 9 Bll.; 2 Bll., 285 S., 7 Bll.; 2 Bll., 228 S., 6 Bll.

Vollständige erste deutsche Ausgabe, selten mit allen Kupfern. Vorlieg. angereichert mit 8 weiteren Tafeln, darunter eine Weltkarte der 3 bereisten Kontinente (ohne Amerika), Berg Sinai, Plan Jerusalems, Karte des gelobten Landes und von Judäa. – „Auszugsweise Übersetzung der dreibändigen französischen Originalausgabe (von 1664-84) mit Thévenots Reiseberichten aus dem Orient“ (Griep/L.). – Die Reisen Thevenots führten ihn durch das damalige großtürckische Reich, Ägypten, Palästina, Syrien, Mesopotamien und Persien sowie Indien, Mongolei und die Ost-Indischen Länder. Auf der Rückreise starb er 1667 in Persien. – Von Thevenot wird berichtet, daß er von seiner ersten Levantereise den Kaffee nach Paris gebracht haben soll. In seinem Werk findet sich eine ausführliche Beschreibung über den Kaffee in Konstantinopel (I, 45/46) und im Zusammenhang mit Damaskus und Aleppo werden Kaffeehäuser und das Kaffeegewerbe erwähnt (II, 30 und 55). – Ohne einen Vortitel. – Leicht gebräunt, 5 Taf. mit kl. hinterl. Läsuren, 4 der zusätzl. Karten und Pläne mit kl. Randläsuren und aufgezogen. Kanten beschabt. Sonst gut erhaltenes Werk. 3 Exlibris, darunter von dem Kunsthistorikern Gustav Parthey (1798-1872) und Friedrich Sarre (1865-1945).

VD 17, 23:314154C und 23:314151E. – Fromm 25313 (irrig 1643). – Griep/Luber 1383. – Tobler S. 107. – Röhricht 1104. – Hünersdorff/Hasenkamp II, 1472.

Complete first edition. With engr. portrait frontisp., engr. illustr. title, 48 partly folding copperplates, enriched with 8 additional plates (incl. 1 world map). Contemp. card board with label. – Slightly browned, 5 plates with small backed marginal defects, 4 of the additional maps and plans with marginal defects and mounted. Edges scraped. Otherwise fine copy with 3 ex libris (u. a. from the art historians Gustav Parthey (1798-1872) and Friedrich Sarre (1865-1945)

Jean de Thévenot
(16.June 1633 – 28. November 1667

zurück zum Shop

Comments are closed.