Albrecht Dürer: Rhinocerus 1515 - Kopie aus dem British Museum

Stückpreis: 149,00 EUR

Albrecht Dürer: Rhinocerus 1515
Kopie auf feinem Büttenpapier unter Passpartout aus dem British Museum mit braunem Rahmen in Holzoptik.
Obwohl Dürer nie ein Nashorn, Rhinoceros, gesehen hat, zeichnete er dieses Meisterwerk nach Vorlage eines Nürnberger Kaufmanns, welcher in Lissabon ansässig war.
Das Nashorn war das Geschenk des indischen Sultans Muzafar an den portugiesischen König Dom Manuel.
Das Tier löste bei Ankunft im Hafen Lissabons am 20. Mai 1515 sehr große Begeisterung und Verwunderung über die Grenzen hinweg aus.
Als Geschenk an den Papst wurde es wiederum verschifft, ging mitsamt dem Schiff unter,
konnte tot geborgen werden und wurde dann ausgestopft an den Papst verschickt.
Der massige Körper füllt das gesamte Blatt und scheint das Bild in alle Richtungen zu sprengen.
Dürer schafft Sensationslust mit wissenschaftlichem Interesse verknüpft mit respektvoller Würde vor der Kreatur.
Das Rhinozeros mit Text in Form eines Flugblatts verkaufte sich mit insgesamt 8 Auflagen prächtig und wurde oft kopiert.
Blattgrösse ca. 23×18,5cm.
Rahmengrösse: ca. 38x30cm.

Albrecht Dürer 21. Mai 1471 in Nürnberg; † 6. April 1528 ebenda
mit Frank Seefelder * 20. Mai 1973

zurück zum Shop

Comments are closed.